mobiles Siegel
10.011
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Schrottplatz - Schrotthändler in Baden-Württemberg

Bitte wählen Sie Ihren Kreis in der Liste.




Was wird auf dem Schrottplatz wiedergewonnen?

Fast alles was sich in einem gut sortierten Haushalt findet landet irgendwann auf dem Schrottplatz. Die Lieblings-Küchenmaschine der Mutter ebenso wie die Spielkonsole des Nachwuchses und der Rasierapparat des Vaters. Gleiches gilt selbstverständlich für den alten Fernseher der Großeltern, sobald dieser partout als nicht mehr zu reparieren gilt. Die Frage stellt sich natürlich, welche Teile in diesem Schrott enthalten sind, welchen der Schrotthändler später weiterverkauft? Diese Thema ist so umfangreich, dass es kaum in Kürze behandelt werden kann, lässt sich aber anhand einiger Beispiele gut verdeutlichen.

Immer wichtiger und bekannter werden die sogenannten seltenen Erden. Diese 17 Stoffe sind meist in Magmagestein zu finden und für die heutige Entwicklung der Menschheit von entscheidender Bedeutung. Fast nichts mehr im Bereich Technologie ist ohne eben diese seltenen Erden möglich. Ebendies und die Tatsache, dass ein Großteil der Förderung dieser Rohstoffe aus politisch instabilen Ländern stammt, lässt den Preis weltweit in starke Bewegung geraten. Insofern wird es immer wichtiger eben diese Rohstoffe wiederzuverwerten und nicht verkommen zu lassen. Dies hat selbstverständlich nicht rein hehre Ziele, sondern ist vor allem lukrativ, auch für Schrotthändler. Elektroschrott, welcher auf dem Schrottplatz abgeliefert wird, ist von den gröbsten Teilen wie Kunststoff befreit, ideal für diese Art des Recycling. Allerdings existieren in Europa nicht gar so viele Firmen die diesen komplizierten und Aufwendigen Prozess durchführen können. Doch sobald beispielsweise Iridium aus dem Schrott getrennt und zum Wiederverkauf bereit gemacht wird, lässt sich ein Vermögen hiermit verdienen. Dieser Aufwand sollte sich also lohnen.

Sehr viele Edelmetalle liegen auf einem Schrottplatz.Auch Edelmetalle liegen zu großen Teilen auf dem Schrottplatz. In jedem Handy stecken einiger der wertvollsten Metalle der Welt. Gold beispielsweise, von dem fast jeder Mensch im Überfluss träumt, trägt kaum einer nicht mehr in seiner Hosentasche bei sich – in Form eines Handys. Auch hier ist das Thema Wiederverwertung wichtiger denn je, selbst große Mobilfunkkonzerne oder Vermittler eben solcher Verträge bieten bares Geld für das alte nicht mehr genutzte Handy. Grund hierfür ist natürlich folgendes. Aus einem Handy lassen sich Gold, Kupfer und im Vorfeld erwähnte seltene Erden gewinnen. Um den Prozess Kupfer aus Metallen abzuspalten einzuleiten, werden diese mit Schwefel versetzt. Im Anschluss hieran ist es der nächste Schritt eben diese Metalle in Becken mit elektrischer Spannung endgültig von Kupfer zu trennen – und somit auch von anderen, sehr wertvollen Metallen wie Gold und Platin.

Die Frage ist natürlich woher bekommen all die Recyclingfirmen diese Geräte und ihren sogenannten Rohstoff Schrott? Von Schrotthändlern natürlich, welche den Schrott der Menschheit sammeln und aufbereiten. Ein lukratives Geschäft, welches sowohl Umwelt, als auch Marktwirtschaft erhebliche Vorteile bringt.